Abschied

Niemals geht man so ganz

Nun ist es also soweit und wir können es immer noch nicht glauben: Nach 25 Jahren als Übungsleiterin im Kinderturnen übergibt Ulla Block das Zepter in neue Hände!

Ulla kam 1995 zum Kinderturnen und hat dann im Laufe der Jahre noch viele andere AGs, Fördergruppen und Bewegungsangebote für Kinder geleitet. Neben dem Kinderturnen war Ulla auch Initiatorin für den Aufbau des Mutter-Vater-Kind-Turnens und der Einrad-AG bei der Turnerschaft. Mit Leib und Seele ist sie seit Jahren dabei und versucht in ihrer unnachahmlich liebevollen Art jedes Kind zur Bewegung zu motivieren. Daher fällt uns der Abschied umso schwerer, aber es ist wohl auch verständlich, dass Ulla sich nach so langer Zeit ein wenig zurückziehen und ihre Zeit für Ausflüge und das Enkelkind nutzen möchte! Mit ihrer Frühgymnastik bleibt uns Ulla aber noch eine Weile im Verein erhalten.

Aber Ulla wäre ja nicht Ulla, wenn sie nicht auch vor dem Abschied die Übergabe bestens organisiert hätte. Mit Jule Dieris konnte sie eine junge Mutter für den Verein gewinnen, die selbstverständlich das Turnen selbst auch bei Ulla gelernt hat. Jule ist mit sechs Jahren dann zum Voltigieren gewechselt und hat dort auch ihren Trainerschein und erste Übungsstunden geleitet. Nach der Geburt der beiden Kinder Juna und Arthur hat es sie aber wieder in die Turnhalle verschlagen und so hat Jule bereits in Düren mehrere Mutter-Kind-Turngruppen sowie eine Boden-& Abenteuerturngruppe für Grundschulkinder geleitet. Nach dem Umzug im Juni kam schnell der Kontakt zustande und wir freuen uns riesig Jule jetzt als Leitung der Montags-Turngruppen gewonnen zu haben.