DAS TEAM (3. Herren): Es geht wieder los - Erstes Spiel nach 7 Monaten Zwangspause

Endlich konnte auch DAS TEAM wieder Handball spielen und im Ligaalltag angreifen. Direkt zum Auftakt gab es mit Turnklub Krefeld eine etwa gleichstarke Mannschaft zu besiegen. 

Wie ihn jeder Halle gab es auch hier das obligatorische Hygienekonzept welches pflichtbewusst eingehalten wurde. So musste wie in der heimischen Spielstätte zum Beispiel auf das Duschen nach dem Spiel verzichtet werden. Sei es drum, wenn alle riechen, fällt es auch nicht weiter auf.

Nun zum Spiel, welches DAS TEAM mit dem Interimstrainerduo bestehend aus T.P. und A.H. bestritt. Dazu kommt noch Vorsänger N.M.

Das Trainerduo forderte von der Mannschaft bewährte Spielzüge und Geduld im Abschluss ein. Da bislang weder ein Testspiel noch ein anderes Spiel stattgefunden hat, konnte nur auf die gute Trainingsleistung zurückgegriffen werden. Dazu gehörten u.a. klassische Wechsel und der ein oder andere Spielzug aus der Vergangenheit.

Der Start des Spiel gehörte jedoch eindeutig Turnklub, welche nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung gingen. Danach passierte erstmal nichts, ehe DAS TEAM nach 7 Minuten zum 1:1 ausglich und nach 13 Minuten mit 1:2 in Führung ging :-).

Geduld war hier gefragt und die hatten die beiden Trainer mit ihrer Mannschaft. Geduldig sollten die Lücken durch sauberes anstoßen und wechseln erspielt werden. Leider fehlte oft der letzte Mann der mitzog. 

Nach und nach nahm das Spiel mehr und mehr Fahrt auf, so dass es nach 20 Minuten 4:4 stand. Anschließend nahm Turnklub das Heft mehr und mehr in die Hand und egalisierte erst die St. Töniser 4:5 Führung und ging dann selbst mit 7:5 in die Pause. Zwischendurch verlor St. Tönis einen seinen Spieler wegen Differenzen mit dem Schiedsrichter für 4 Minuten und wurde wegen angeblich falsch gelegter grüner Karte und der anschließenden Diskussion mit der gelben Karte bestraft.

Halbzeit: 7:5 für Turnklub

Das Trainerduo T.P. und A.H. forderten neben der viel gepriesenen Geduld noch etwas mehr Dynamik ein. Insbesondere das parallele nachrücken beim anstoßen fehlte. 

In der 2. Halbzeit kämpfte sich DAS TEAM mehr und mehr an Turnklub heran und konnte sich in dieser Phase auf einen sehr starken B.T. im Tor verlassen. In der 40. Spielminute war es soweit und St. Tönis ging ganz stark mit 11:12 in Führung und baute diese zwischenzeitlich auf 3 Tore aus (52. Spielminute 15:18). Danach begann das große Zittern, weil St. Tönis das Tor nicht mehr traf und zwischenzeitlich in Unterzahl war und Turnklub in der 58. Minute auf 17:18 verkürzte.

Das sollte am Ende aber auch der Endstand sein: 17:18 für DAS TEAM

Fazit: Sehr gute Abwehrarbeit, ein guter Torhüter, geduldige Trainer und ein zu verbessernder Abschluss.

Vielen Dank an T.B. aus der A-Jugend und das mit F.M. und L.H. zwei neue Spieler dazu gestoßen sind.

Autor: T.P.